21.11.2022

Heizkosten-VO und Messtechnik, Fristen für Einbau

Immer wieder erreichen uns Fragen von Eigentümern und Mietern, die unter dem Eindruck von Presseveröffentlichungen und immer wieder eingehenden Angeboten der diversen Ablesefirmen wegen der Fristen für die Installation von Messtechnik für Heizung und Warmwasser aufkommen. Wegen den Unsicherheiten bei der Entwicklung der Energieversorgungskosten drängen Mieter Ihre Vermieter auch wegen der zyklischen Vebrauchsinformation. Wir fassen deshalb den wesentlichen Stand der Dinge nach der aktuellen HKVO per 12.2021 zusammen:

01.12.2021

Nach dem 1.12.2021 darf bei Neuausstattung nur noch fernablesbare Messtechnik installiert werden.

01.01.2022

Ab dem 1.1.2022 müssen Bewohner eine monatliche Verbrauchsinformation erhalten, wenn die Liegenschaft fernablesbar ist.

01.12.2022

Ab dem 1.12.2022 muss bei Neuausstattung fernablesbare Messtechnik verbaut werden, die interoperabel und Smart-Meter-Gateway-kompatibel ist

31.12.2026

Bereits installierte nichtfernablesbare Messtechnik muss bis zum 31.12.2026 nachgerüstet oder ersetzt werden. Sie muss fernablesbar, interoperabel und Smart-Meter-Gateway-kompatibel sein.

31.12.2031

Bis zum 1.12.2022 montierte fernablesbare Messtechnik muss nach dem 31.12.2031 interoperabel und Smart-Meter-Gateway-kompatibel sein.

Zurück zur News-Übersicht